Handicap Challenge

Mercedes-Benz AWGC Handicap Challenge

Auch in dieser Saison präsentieren wir Ihnen die AWGC Handicap Challenge als zusätzliche Rangliste.

Wenn Sie ehrgeizig genug sind und Ihr Handicap bei den Turnieren des Mercedes-Benz After Work Golf Cup verbessern, messen Sie sich mit Spielern in ganz Deutschland. Die Spieler mit den höchsten Handicap-Verbesserungen in Ihrer jeweiligen HCP-Klasse über die gesamte Saison hinweg erhalten tolle Preise unseres Ausrüsters.

Registrieren Sie sich also am besten jetzt gleich, um an der Mercedes-Benz AWGC Handicap Challenge teilzunehmen. Und das Beste hierbei ist: alle Turnierergebnisse werden – auch wenn sie vor dem Zeitpunkt Ihrer Registrierung erspielt wurden – für die Challenge berücksichtigt.

So wird gewertet:

Für die Mercedes-Benz Handicap Challenge werden nur die Turniere, die Sie im Rahmen des After Work Golf Cup gespielt haben, gewertet. Da nur die Turniere zur Wertung herangezogen werden, in denen Sie sich verbessert haben steigen Ihre Gewinnchancen mit jeder Teilnahme an einem Turnier des Mercedes-Benz After Work Golf Cup.

Zwei Regeln gilt es zu beachten:

  1. Es gibt keine Bonuspunkte für Starts auf fremden Golfanlagen (anders, als in den Netto-Ranglisten) und
  2. Das Handicap zum Start Ihres ersten AWGC-Turniers entscheidet über Ihre Zugehörigkeit zu einer Vorgabenklasse (54 bis 37, 36 bis 26,5, usw.), unabhängig davon, ob Sie im Laufe der Saison in eine andere Vorgabenklasse rutschen. Dies bietet für jede der fünf gezählten Vorgabenklassen die optimale Chancengleichheit,
  3. Es kann nur eine Handicap-Klasse gewonnen werden, selbst wenn Sie sich durch eine Klasse komplett durchspielen und am Ende der Saison zwei Klassen besser stehen, als in der Klasse, in der Sie gestartet sind.